Lensbaby

Aufnahmen mit dem Lensbaby „Composer Pro” und den dazugehörigen Optiken „Sweet 35” („Akelei #4260”) und „Double Glass” (alle übrigen). Der „Composer Pro” ermöglicht das Kippen des Objektivs, was ein Kippen der Schärfeebene zur Folge hat. Zusätzlich besitzen beide Optiken einen so genannten „Sweet Spot” in ihrer Mitte, wo sie scharf zeichnen, und werden zu den Rändern hin unschärfer. Dieser „Sweet Spot” verschiebt sich ebenfalls durch das Kippen der Optiken. Alle Aufnahmen mit FourThirds-System (Olympus E-5) und bis auf die Akelei, bei der die Blende nicht bekannt ist, mit Blende f/2.8. Der Bildwinkel beträgt bei allen Aufnahmen dem, der bei Kleinbild einer Brennweite von ungefähr 100 mm entspricht. Bei „Sweet 35” wurde das durch die Verwendung eines Telekonverters erreicht.

 Aufrufe dieser Seite: 2.886

↓ Ähnliche Artikel

  • Electric Orpheus Academy
    Nahe Rapottenstein in Niederösterreich befindet sich eine Hochburg elektroakustischer Musik. Hier ein paar Fotografien, die anlässlich eines Konzerts entstanden sind. Weiterlesen
  • Holz und Stein und …
    Die steinreiche Seite des Waldviertels. Fotos von Subhash. Weiterlesen
  • Sacudiviento
    «Sacudiviento» aus der Serie “Still living beings” (Anklicken zum Vergrößern) Die abstrahierende Fotografie beschäftigt mich immer wieder. Hier ein Beispiel, das noch mehr oder weniger deutlichen Gegenstandsbezug erkennen lässt. Die Serie “Still living beings” wächst langsam weiter. Den stillen Lebewesen, die uns so gewöhnlich erscheinen, wird hier auf eine Weise gehuldigt, die sie uns möglicherweise neu sehen Weiterlesen

4 Gedanken zu „Lensbaby

  1. Hallo Subhash, mir gefallen die Buschrose und die Akelei sehr, sehr gut. Sie bieten für meinen Geschmack eine perfekte Schärfeverteilung und passen sehr gut zu meiner momentanen Stimmung. Zart, aber doch konkret. Sehr, sehr gut gelungen, meiner Meinung nach. Die Streuobstwiese ist mir zu „flashig“, aber auch das ist Geschmackssache, ich mag den Effekt nicht, der mich förmlich in das Bild hineinzieht, das hat so etwas Bevormundendes. Liebe Grüße, Bruno.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert