Abendregen

Manchmal … manchmal kann man fast nicht glauben, dass einem das selbst passiert und man nicht einen Film sieht. Durch das unglaubliche Licht aufmerksam geworden, das durch das Bürofenster herein leuchtete, rannte ich mit Stativ und Kamera hinaus um Fotos zu machen. Der Himmel so eindrucksvoll, dass einem die Tränen kommen könnten! Es regnete leicht, der Sonnenuntergang und die Wolken mischten eine eindrucksvolle Farbpalette, ein Reiher flog über mich hinweg …
Subhash: „Abendregen #3824”

„Abendregen #3824”

 Aufrufe dieser Seite: 7.289

↓ Ähnliche Artikel

  • Nebel
    Bei bestem Fotografierwetter raus in den kalten Nebel … Weiterlesen
  • Der liebliche Rittersporn
    Manchmal lohnt es sich, nicht alle „Unkräuter” sofort auszurupfen. Morgens im weichen Licht erfreut einen dafür das filigrane Kraut des lieblichen Rittersporns. Weiterlesen
  • Mohnblüte
    „Mohnblüte #7743” Das Waldviertel ist bekannt für seinen Mohn. Ob zu Recht? – Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass manche Frauen hier hervorragende Mohnzelten backen! Heuer ist ein schwieriges Jahr. Sehr lange lag der Schnee, und dann regnete es im Mai fast ununterbrochen, man konnte nichts anbauen. Stellenweise hat die starke Nässe den Mohn ertränkt. Er Weiterlesen

Ein Gedanke zu „Abendregen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.