eBook: „Vision is Better 2”

Cover „Vision is Better II”

David duChemin hat ein neues eBook als PDF und iPad-App herausgebracht. Es sammelt aus seinem Blog Beiträge zur Fotografie und ihrer Bedeutung für sein Leben. Sein schwerer Unfall beim Fotografieren in Pisa und die Monate der Heilung danach, in denen er erstaunliche Bilder mit seinem iPhone statt seiner Spiegelreflex machte, sind beschrieben und davor sein Aufbruch in ein Abenteuer, wie er es sich weder vorgestellt, noch gewünscht hatte.

David duChemin hat Stil. Jahrelang war er als Comedien unterwegs und nun merkt man an seinen Büchern, dass er mit Wörtern umgehen kann. Seine Fotografien sind emotionell, frisch und lebendig; das genaue Gegenteil puppenhafter, kalter Werbeshootings. Ich mag ihn einfach, auch wenn ich seiner Definition (?) von Vision als Absicht, die in einem Beitrag durchklingt, ganz und gar nicht folgen mag.
Die Themen von „Vision is Better 2” kreisen um die relative Bedeutungslosigkeit des Werkzeugs (Kamera, Objektive, etc.) verglichen mit dem, was er so gerne „Vision” nennt, die Problematik der Konvention und der Versuchung sich selbst zu imitieren, besonders, wenn man Erfolg hatte, die Bemühungen um den möglichst ehrlichen Ausdruck, um seinen fotografischen Weg, um seine Kunst.
Wie immer erhältlich um lächerliche 5,– US$ (entspricht etwa 4,– €). Klicken Sie auf die Vorschau um zum Download zu kommen!

 Aufrufe dieser Seite: 4.832

↓ Ähnliche Artikel

  • Gratis-eBook: 11 Wege zu besseren Fotografien
    Von Craft&Vision ist ein neues eBook erschienen: „11 Ways to Improve Your Photography” (Englisch). Ich kenne nun zwei Dutzend dieser eBooks von David duChemins Verlag, die man ohne spezielle Hard- oder Software lesen kann, und alle sind sie für mich Inspiration und Freude. Daher biete auch ich sie an, und wenn Sie auf einen Link Weiterlesen
  • You can not do it
    «23 de enero», Caracas, Venezuela Der Kanadier David duChemin hat in seinem Blog unlängst wieder einmal aufgewärmt, was hierzulande als „amerikanischer Traum” bekannt ist. So sehr ich ihn als Fotografen schätze: Ich hätte nicht gedacht, dass er mit dieser dummen, alten Geschichte daherkommt. Arbeit ist immer historisch und kollektiv. Was immer man tut, man baut auf der Weiterlesen
  • Tres Árboles
    «Tres árboles» Auf dem Weg in einen unbekannten Wald blitzte im Augenwinkel die Präsenz dreier Bäume am Horizont auf. Zusammenstehend und doch jeder ein eigenes Wesen mit individueller Gestalt: elegant, gedrungen und nervös. Am nächsten Morgen dann noch vor dem Frühstück lotste ich mit dem Stativ bei leichtem Nieselregen – ideales Wetter für die Stimmung, die ich Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.