Lochkamera-Fotoausstellung „Stadt | Land”

Heute Abend findet im FotoQuartier Wien (ehemaliges Schlössl-Kino) die Eröffnung der heurigen Lochkamera-Ausstellung zum Pinhole Day statt. Zahlreiche Fotograf*innen zeigen ihre Interpretationen. Näheres hier.
Subhash: „Land #3660”

Langsam mit Stativ ohne Objektiv. Weich verschwommen dem Land gerecht werden. Die weite Sicht zelebrieren, das begründete Vertrauen. Befreiung durch Kargheit schätzen, den offenen Blick. Später dann am Rechner das digitale Rauschen forcieren. Sehen, sammeln, gustieren. Sich an die Tonung herantasten. Behutsam ausarbeiten, mit Freude die Stimmung entstehen sehen.
Wie schön, die Quietschentchen-Buntheit und den Fetisch Schärfe bleiben zu lassen!

 Aufrufe dieser Seite: 3.617

↓ Ähnliche Artikel

  • „Analoge Digitalfotografie – experimentell”
    Dieser Waldviertler Foto-Workshop beschäftigt sich mit experimenteller Fotografie; erreicht nicht mittels Computer, sondern durch analoge Hilfsmittel. Weiterlesen
  • Geister
    Auch den Geist, der sich in diesem Gegenstand manifestiert, könnte man als „finnischen” sehen, und ich hätte diese Fotografie wohl in die Projektion zum heutigen Konzert aufgenommen, wäre sie früher entstanden … Weiterlesen
  • Verano tardío
    «Verano tardío» Eine ruhige Gartenszene, die mir heute morgen ein Gefühl gab, das zu diesem Bild führte. Ich werde diesmal hier beschreiben, auf welche Art ich versucht habe, die Stimmung, in die mich dieses Motiv versetzte, ins Bild zu übertragen. Ich empfand leise Trauer darüber, dass die weißen Blüten unter der Tanne schon wieder verwelken. Für mich Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.