Ausarbeitung (Clivia)

Gestern fand der 11. Fotografische Salon in Schwarzenau statt. Ein Ergebnis ist hier zu sehen, und wie so oft ist die Ausarbeitung des „digitalen Negatives” entscheidend für die Bildwirkung, das Herausarbeiten dessen, was an Ort und Stelle gesehen und empfunden wurde. Dieser Aspekt der Fotografie wird auch im Foto-Urlaub in Geras behandelt werden und ist in den wichtigsten Zügen das Thema des angebotenen Lightroom-Kurses. Ein Termin wird übrigens nächste Woche stattfinden.

Subhash: „Clivia #2710”

Das „Negativ” wurde beschnitten, der Hintergrund durch digitales Abwedeln so weit zurückgenommen, dass zwar Farbe und Form gerade noch zu ahnen sind, aber die Konzentration auf das Motiv des verwelkten Blattes nicht zerstreut wird (besser zu erkennen in der Großansicht), die Belichtung wurde samt Schwarz- und Weißpunkt eingestellt und die Farben fein justiert. Selektives Scharfzeichnen und die korrekte Ausgabeschärfung runden die Arbeit ab.

↓ Ähnliche Artikel

  • Mangold – Subhash: «Acelga» Es wird Zeit wieder etwas Farbe zu zeigen! Alle letzten Beiträge brachten getonte Graustufen- oder zumindest monochrome Bilder. Ich mag Graustufen-Umsetzungen, und Farbe ist ja oft tatsächlich entbehrlich in meinen Bildern. Manchmal aber … Weiterlesen →
  • Monduntergang & TPE – Monduntergang Manche Dinge sieht man nicht bevor man sie fotografiert, und manche muss man einfach fotografieren, wenn man sie zum ersten Mal sieht. In der Nacht auf den 15. Juli dieses Jahres habe ich zum ersten Mal … Weiterlesen →
  • Plakat „Subhash – Fotografie” – Die Aufnahmen, aus denen auch der letzte Beitrag „Ohne Titel” stammt, wurden für ein Plakat gemacht. Es handelt sich um Fotografien von Rauch vor schwarzem Hintergrund, die dann in Photoshop ausgearbeitet wurden. Dabei wurde das … Weiterlesen →

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>