Ausarbeitung (Clivia)

Gestern fand der 11. Fotografische Salon in Schwarzenau statt. Ein Ergebnis ist hier zu sehen, und wie so oft ist die Ausarbeitung des „digitalen Negatives” entscheidend für die Bildwirkung, das Herausarbeiten dessen, was an Ort und Stelle gesehen und empfunden wurde. Dieser Aspekt der Fotografie wird auch im Foto-Urlaub in Geras behandelt werden und ist in den wichtigsten Zügen das Thema des angebotenen Lightroom-Kurses. Ein Termin wird übrigens nächste Woche stattfinden.
Subhash: „Clivia #2710”
Das „Negativ” wurde beschnitten, der Hintergrund durch digitales Abwedeln so weit zurückgenommen, dass zwar Farbe und Form gerade noch zu ahnen sind, aber die Konzentration auf das Motiv des verwelkten Blattes nicht zerstreut wird (besser zu erkennen in der Großansicht), die Belichtung wurde samt Schwarz- und Weißpunkt eingestellt und die Farben fein justiert. Selektives Scharfzeichnen und die korrekte Ausgabeschärfung runden die Arbeit ab.

 Aufrufe dieser Seite: 3.633

↓ Ähnliche Artikel

  • Like Stalker
    Drei Fotografien von Veronika Wandl, die an Andrej Tarkowskijs „Stalker” erinnern. Weiterlesen
  • Phlox
    Vier Fotografien von Veronika Wandl: „Phlox” Weiterlesen
  • Alchemie
    Alchemie – Die Kunst der Verwandlung ist Thema der Ausstellung in Kirchberg am Wagram (Niederösterreich), die bis 31. Juli zugänglich ist. Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert