Vergangene Zeiten

Als die Sowjetunion zusammenbrach, verlor Kuba seinen wichtigsten Handelspartner. 80% des Import/Export-Marktes verschwand, nur mehr ein Drittel des Erdöls stand zur Verfügung, und ein Einbruch der landwirtschaftlichen Produktion war die Folge. Wie auch in Europa war sie in gefährlichem Maß von begrenzt vorhandenen Energieträgern abhängig. Eine Umstellung auf biologische Mischkultur, die Verwendung von Zugochsen und Millionen Fahrrädern, sowie die regionale Erzeugung von Lebensmitteln um die Transportwege zu minimieren brachte die Rettung. Ein*e durchschnittliche*r Einwohner*in hatte bereits 10 kg Körpergewicht verloren, aber nun ging es wieder aufwärts.

Wieder einmal hatte die Zusammenarbeit der Bewohner*innen dieses Landes entgegen allen Prognosen eine Krise überwunden. Das Wissen aus vergangenen Zeiten und die konsequente Anwendung aktueller Forschung (z.B. Permakultur) half Kuba das zu überstehen, was uns allen noch bevorsteht: den Peak Oil.

Mehr zur dazu, wie Kuba den Peak Oil überlebte, finden Sie hier.

Subhash: „Kummets”

„Kummets”

↓ Ähnliche Artikel

  • Prager Fotografie 4
    (oder: Augen, die nicht sehen)
     – Das Abstrakte ist konkret … Anscheinend ist die Gewohnheit, von einer Fotografie zu erwarten, dass sie auf etwas Anderes, Gegenständliches verweist, heutzutage fast übermächtig. „Die Leute wollen eben etwas sehen”, lautete die entschuldigende Antwort auf eine meiner … Weiterlesen →
  • Die ersten Schritte weg vom Handy – Wer sich mit fotografischen Mitteln kreativ ausdrücken und Qualität schaffen will, braucht eine Kamera. Das Handy reicht dazu fast nie. Behaupte ich einmal …  … Weiterlesen →
  • Die Rote Gefahr – Die Rote Gefahr lauert hinter den grünen Blättchen: eine Fotografie von Subhash.  … Weiterlesen →

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA Image

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>