Frau Holla lässt uns warten

Subhash: „Hollunder”

Der Baum der Holla

Vorgestern noch war Frühling, und ich habe den Hollunder etwas ausgelichtet, da er im Vorjahr viele Blattläuse hatte. Ich dachte, mehr Luft wird ihm helfen. Außerdem waren die obersten Äste dem Traktor schon im Weg. Eine kräftige Gabe reifer Kompost, abgedeckt mit Sägespänen und geheckseltem Stroh sollte ihm mehr Widerstandskraft geben. Und da nach dem Aussaatkalender noch dazu ein Blütentag war, kann ihm das Ganze ja nur gut tun.

Frau Holla (oder „Holle”), deren Baum der Hollunder ist, ist die Göttin des Lebens und des Sterbens. Zugang zu ihr findet man über den Brunnen. Frau Holla ist eine strenge Großmutter, die aber auch großzügig sein kann. 1)

Heute schneit es wieder kräftig. Dazu sagt das Märchen, dass Frau Holla dann ihre Betten ausschüttle. Sie lässt uns auf den Frühling noch eine Zeit warten. Inzwischen liegen wieder 20 cm Neuschnee …

Zur Bildtechnik: Montage aus zwei Fotografien mit Stativ, die mit unterschiedlichen Belichtungszeiten aufgenommen wurden.


1) Luisa Francia hat mehr über die alte Göttin Holle, Holla oder Hel zu erzählen. Zum Beispiel in ihrem Buch „Die Göttin im Federkleid”.

↓ Ähnliche Artikel

  • Alter Hof in Hausbach – Alter Hof in Hausbach Können Sie sich noch an Jan Reich erinnern? Den tschechischen Fotografen, dem voriges Jahr eine sehr große und prominente Ausstellung in Prag gewidmet war? – An ihn erinnert mich dieses Bild. Sein Buch … Weiterlesen →
  • Regentage im Waldviertel – Es gibt kein schlechtes Wetter zum Fotografieren: Kälte bedeutet klare Luft, Nässe kräftige Farben, Nebel lässt einen wunderschön mit Luftperspektive arbeiten, …  … Weiterlesen →
  • Darth Vader und die Eisbären – Nicht nur das Waldviertel-Klischee war zu sehen, auch lauernde Eisbären, Süßwasserdelphine, Weihnachtsmänner und Darth Vader wurden von Aufmerksamen aufgefunden.  … Weiterlesen →

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA Image

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>