Fotografieren wie die alten Chinesen

Gross & Shapiro: The Tao of Photography

„Seeing beyond seeing” lautet der Untertitel dieses Buches, also „Sehen jenseits von Sehen”. Jenseits von konventionellem, uninspiriertem, vorgestanztem Sehen. Es handelt sich um eines der besten Bücher über Fotografie, das ich kenne. Vielleicht abgesehen von der Kamera-Gebrauchsanweisung, denn wenn man nicht einmal weiß, wie Blende und Belichtungszeit zusammenhängen, ist erst einmal ein wenig Technikstudium angezeigt. Aber wenn es einem darum geht, bessere Fotos zu machen – Scharfstellen und richtig belichten kann man schon – dann hat der alte Chinesische Weise Dschuang Dsï, erhellt durch die Philosophen S. I. Shapiro und Phillipe L. Gross, der als Fotograf viele Bildbeispiele liefert, eine Menge zu sagen.

We look at the world and see what we have learned to believe is there. We have been conditioned to expect….but as photographers, we must learn to relax our believes.

Aaron Siskind

[…]

Der vollständige Artikel ist nur Mitgliedern der „Augenöffner” zugänglich!

Noch nicht Mitglied der Augenöffner?

Inspirieren lassen, Abonnement*in werden!

↓ Ähnliche Artikel

  • Planlos – „Planlos” ist der Titel des 8. Fotografischen Salons im Waldviertel, der am 16. Jänner ’18 ab 16 Uhr stattfinden wird.  … Weiterlesen →
  • Mein RAW-Workflow (Teil 3) – Der dritte Teil zu meinem RAW-Workflow behandelt ein Thema, das kreativ wie kaum ein anderes sein kann: die Graustufenumwandlung, vulgo „Schwarzweißentwicklung”.  … Weiterlesen →
  • En el lago 2 y 3 – Hui Dsï sprach: „Ihr seid kein Fisch, wie wollt ihr denn die Freude der Fische kennen?” – Dschuang Dsï sprach: „Ihr seid nicht ich, wie könnt ihr da wissen, dass ich die Freude der Fische nicht kenne?” (Dschuang Dsï: „Das … Weiterlesen →

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA Image

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>