Tiefsee-Anglerfisch (var.)

Aus bebilderten Büchern über die Tiefsee kennt man den Tiefsee-Anglerfisch, der, mit einer „Laterne” ausgestattet, neugieriges Getier vor sein mit fürchterlichen Zähnen bestücktes Maul lockt. Nun gibt es aber eine nettere Variante, die auf dem Festland lebt, kein sichtbares Licht macht und das mörderische Gebiss anscheinend auch nicht mehr braucht. Aus dem Maul wurde ein Goscherl, sonst hat er seine Form im Großen und Ganzen behalten:

Subhash: „Tiefsee-Anglerfisch #3918”

„Tiefsee-Anglerfisch #3918”

Hier konnten mehrere Exemplare zugleich dokumentiert werden:

Subhash: „Tiefsee-Anglerfisch #3915”

„Tiefsee-Anglerfisch #3915”

Erfreulicherweise verbreiten sich nun diese Geschöpfe in unserem Garten und rund um den Hof von selbst, variieren in Farbgebung und Größe und scheinen ans Waldviertler Klima bestens angepasst. Sie scheinen sich von Luft und Liebe, vielleicht auch Wasser und Erde zu ernähren.

↓ Ähnliche Artikel

  • Weltenbaum – Das größte Lebewesen der Erde ist ein Pilz: 8,8 km² groß und 2400 Jahre alt.  … Weiterlesen →
  • Ein produktiver Tag – Da schnapp’ ich mir das Stativ, die Handschuhe mit den freien Fingerspitzen, einen warmen Pullover und eine gefütterte Wollhaube, die Kamera natürlich und zwei Objektive …  … Weiterlesen →
  • Alchemie in Kirchberg – Außen und Innen gehören zueinander. Das Suchen nach der Wahren Essenz findet hier wie dort statt.  … Weiterlesen →

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA Image

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>