Das, was von selbst geschieht

So jung und doch schon am Vergehen verbreitet dieses Basilikum-Zweiglein eine Aura von Ergebenheit, Demut, Zärtlichkeit und vielleicht auch von leiser Traurigkeit:
Subhash: „Zärtlichkeit #9140”

„Zärtlichkeit #9140”

Nach der unheimlichen Staumauer vom letzten Artikel stellt diese Fotografie fast das Gegenteil dar. Nicht hart, gewaltig, groß und drohend, sondern klein, weich und zart. Nicht gebaut um möglichst für die Ewigkeit zu halten, sondern nur von kurzer, aber dafür von Lebensdauer. Nicht beeindruckend, sondern anrührend; nicht eine vorgebliche Glanzleistung menschlicher Ingenieursleistung, sondern natürliches 1), einfaches Dasein.


1) Natur („ziren”) bedeutet im Chinesischen laut Allan Watts (in „Das Tao der Philosophie”), das, was von selbst geschieht. Diesen Hinweis nur für die Zyniker*innen, die von „Natur” nichts wissen wollen.

 Aufrufe dieser Seite: 4.688

↓ Ähnliche Artikel

  • π und Φ
    Fibonacci-Kacheln (cc) Borb Unlängst habe ich mir wieder den Film „Pi” von Darren Aronovsky angesehen und wurde dadurch an die Fibonacci-Reihe erinnert, die eine zunehmende Annäherung an den Goldenen Schnitt (Φ) beinhaltet. Das Verhältnis zweier aufeinander folgender Zahlen dieser Reihe ergibt ungefähr Φ, und je weiter man dieser Reihe folgt, desto genauer wird die Annäherung. Das System ist einfach: Weiterlesen
  • Trauer und Freude
    Wie nahe liegen doch Trauer und Freude beisammen! Es bedarf nur einer winzigen Verschiebung der Aufmerksamkeit und schon wird eins aus dem anderen. Natürlich ist diese Freude nicht überschwänglich, so wie leise Trauer ja auch nicht, sondern fein und schüchtern, und wenn man nicht achtgibt, schlägt sie wieder um in Trauer oder Tristesse. Sind Bäume im Weiterlesen
  • Archaisch, zärtlich
    Drachenbaum Dieses Bild braucht ein größeres Format und einen dunkleren Hintergrund, daher stelle ich es hier nur als Voransicht ein, und Sie müssen es anklicken um es besser sehen zu können. Wie ein Lebewesen aus den Urzeiten der Erde erschien mir diese bisher scheinbar so vertraute Zimmerpflanze. Alt, düster, derb, mächtig und von etwas herber Schönheit. Und Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.