In der fremden Stadt …

Subhash: „Motorroller”
Das Mitführen einer Kamera erleichtert das Fotografieren ungemein, sagt Katrin Eismann. Wenn man dann noch Muße hat und die Augen offen hält, gibt es immer was zu sehen …
Subhash: „Antiquitäten Heinzl”Subhash: „Friseur”Subhash: „1895”

 Aufrufe dieser Seite: 9.729

↓ Ähnliche Artikel

  • Prager Fotografie (Teil 3 – Jan Reich)
    Eine große Retrospektive ist dem tschechischen Fotografen Jan Reich gewidmet, der vor 3 Jahren verstorben ist: Über 420 Fotografien kann man in einem Seitenflügel der Prager Burg noch bis in den Sommer sehen (Plakat links). Seine Frau Jana Reichová kuratierte diese Ausstellung. Reich fotografierte in Schwarzweiß mit einer alten Holzkamera, die er vom berühmten Josef Sudek geerbt hat, Weiterlesen
  • Ein Weg mit Herz?
    «Un camino con corazón?» „Jedes Ding ist eines von Millionen Wegen. Darum musst du immer daran denken, dass ein Weg nur ein Weg ist. Wenn du fühlst, dass du ihn nicht gehen willst, musst du ihm unter gar keinen Umständen folgen. Um so viel Klarheit zu haben, musst du ein diszipliniertes Leben führen. Nur dann wirst Weiterlesen
  • Street Photography – Der hämische Blick?
    Wenn man sich die Fotografien in der aktuellen Ausstellung des Kunsthauses Wien ansieht, könnte man meinen, Street Photography sei zu einem großen Teil Lust am Bloßstellen. Weiterlesen

Ein Gedanke zu „In der fremden Stadt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.