Grippe

Ich hab’ die Grippe, ziemlich heftig. Ich werde selten krank, aber jetzt hat’s mich gehörig erwischt. Zwei Bilder, die meine ambivalenten Stimmungen illustrieren:

Subhash: „Alter Hof #1365”

„Alter Hof in Sparbach #1365”

Subhash: „Felix #1274”

„Felix #1274”

↓ Ähnliche Artikel

  • Phlox – Vier Fotografien von Veronika Wandl: „Phlox”  … Weiterlesen →
  • Nasses Licht – «Chromata apo tin Kriti #6986» Ein Bild aus meiner Serie «Chromata apo tin Kriti», die Sie in der Hauptnavigation ganz oben unter „Imaging/Galerien” finden können. Was Sie dort sehen sind Farben, Formen, Rhythmen; was Sie weniger … Weiterlesen →
  • In der Ruhe liegt die Kraft – Gemütliche Serienaufnahme einer waghalsigen Kletterei Wie viele Bilder pro Sekunde kann Ihre Kamera aufnehmen? Vier? Sechs? 25? (Wenn sie Filmchen drehen kann, dann werden’s wohl 25 sein.) Wie schnell ist denn der Autofokus? Braucht er 0,75 Sekunden … Weiterlesen →

 

2 Gedanken zu „Grippe“:

  1. Gute Besserung!

    Die beiden Bilder verkörpern wunderbar die zwei Seiten die der Frühling uns bieten kann – und sind Balsam auf meine agrar-romantische Seele. Ironie beiseite: Über Jahrhunderte ist auf dem Land sehr bewusst und sehr sparsam gestaltet worden, mit dem Ergebnis einer heute nur noch selten erreichten Harmonie in Selbstbescheidung.

    • Weißt du, was dem einen romantisch erscheint, ist einfach das Lebensumfeld des anderen. Für mich wäre es beispielsweise „romantisch”, Autobahnbrücken oder Hochhäuser auf der Wiener Donauplatte zu fotografieren und damit einem in meinen Augen naiven Fortschrittsglauben der 70er-Jahre zu huldigen.

      Die „Harmonie in Selbstbescheidung” ist heute leider auch „am Land” anscheinend keine angestrebte Kategorie mehr. Zu mächtig wirkt die Gehirnwäsche der neoliberalen EU-Agrarwirtschaft, so dass die Leute fast nur mehr die Alternativen großbäuerlicher, industrieller Betrieb oder Lohnsklaventum sehen. Anders ist der Lebensstandard, der einem über die Medien als „normal” vorgeführt wird, ja auch kaum zu erreichen. „Harmonie in Selbstbescheidung” wäre ein schöner, anderer Lebensentwurf. Danke für diesen Begriff!

Hinterlasse einen Kommentar zu Subhash Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA Image

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>