Fotoausstellung in Waidhofen/Thaya

Im Rahmen einer Gruppenausstellung des Waidhofener Fototreffs zeige ich 11 Lichtzeichnungen und 4 Schilde (Beispiele unten).

Fototreff WT präsentiert 12 Fotograf*innen

Ruby-Passage (Böhmgasse 30)
3830 Waidhofen/Thaya
Eröffnung: Fr, 21. März ’14, 19:30 Uhr
Musik: Gaby Stattler und Zappa (Bluespumpm)
geöffnet bis 27. April ’14
Mo bis Fr: 8:30-12:30 und 14-18 Uhr
Sa: 9-12:30 Uhr

Subhash: „G.B. – Lichtzeichnung #5805”Subhash: „B.P. – Lichtzeichnung #5843”Subhash: „D.M. – Lichtzeichnung #5878”
Subhash: „I.L. – Lichtzeichnung #9334”Subhash: „D.K. – Lichtzeichnung #3537”Subhash: „H.S. – Lichtzeichnung #5830”

Für eine „Lichtzeichnung” reduziere ich durch eine der Isohelie ähnliche Technik den Tonwertreichtum der jeweiligen zu Graustufen konvertierten Fotografie auf bis zu 12 Stufen und trenne ihn dadurch in einzelne Bereiche. Die Grenzen dieser separierten Tonwerte bilden im nächsten Arbeitsschritt Konturlinien. Diese werden selektiert, retuschiert und kombiniert. Dadurch entstehen Bilder, die an die Höhenschichtlinien von Landkarten erinnern, nur dass es sich in diesem Fall um Luminanzschichtlinien (Isoluxe) handelt. Die erzielte Abstraktion modelliert bei aller Reduktion dennoch prägnant das ursprünglich Motiv, was insbesondere in größerem Betrachtungsabstand der Lichtzeichnungen deutlich wird.

Die „Schilde” entstehen durch Vervielfältigung eines Motiv(teiles), Rotation, Überblendung und Retusche. Ein Teil meiner Auseinandersetzung mit Rhythmus und (gebrochener) Symmetrie.

Subhash: „Die 13. Sonne”Veronika Wandl & Subhash: „Untergrund”

„Untergrund” (Bild rechts) beruht auf der Fotografie einer Moskauer U-Bahn-Station von Veronika Wandl

Einladungskarte als PDF
Website: www.wt-fototreff.at

↓ Ähnliche Artikel

  • Die ersten Schritte weg vom Handy – Wer sich mit fotografischen Mitteln kreativ ausdrücken und Qualität schaffen will, braucht eine Kamera. Das Handy reicht dazu fast nie. Behaupte ich einmal …  … Weiterlesen →
  • „Es malt mich”
    (oder: Meine Beziehung zur abstrakten Kunst)
     – Rahi: „Butterfly” Als autodidaktischer Künstler beschäftige ich mich mit großer Begeisterung und Hingabe mit der Malerei. Seit 1999 sind so mehrere hundert „Bilder” entstanden, die immer mehr aus meinem Bauch als aus dem Kopf entstehen. Bevorzugt … Weiterlesen →
  • Den Brunnen der Kreativität auffüllen – „Ysperklamm” Für manche Menschen sind Worte wie Kreativität oder Inspiration nur Wischiwaschi. Für sie ist mit Fleiß, Wissen und viel Arbeit alles getan. Vielleicht stimmt das ja auch (für sie). Vielleicht sind sie ständig so begnadet, … Weiterlesen →

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

CAPTCHA Image

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>