Die digitale Lochkamera (mit Trailer)

Die Lochkamera ist eine Urform der fotografischen Kamera; umso witziger dieses System mit modernen Spiegelreflex- oder Systemkameras (EVILs) zu verbinden. Fotografieren mit Blende 120 und traumhafte Weichheit zu erzielen hat seinen Reiz! Wer so etwas noch nie gesehen hat, für den ist es schon verblüffend, dass man zum Fotografieren kein Objektiv braucht, keine einzige Linse. Am 30. September ’17 werden wir in Krems im Lochkamera-Workshop ein Loch in unseren Gehäusedeckel bohren und unsere ersten Pinhole-Fotos machen. Das klappt natürlich auch mit analogen Geräten. Weiterlesen

Geras/Steinteich

Kommentieren →

Kathedralenglas im „Seher”

Einer der Vorteile von Workshops ist, dass man und frau gemeinsam mit anderen Leuten am selben Ort zur selben Zeit fotografiert – und danach oft verblüfft sehen kann, wie verschieden doch die Ergebnisse sind. Gleichgültig wie gekonnt oder wie misslungen diese Fotografien sind, es ist spannend zu sehen, wie andere sehen, was ihnen auffällt, was ich übersehe, was uns wert ist fotografiert zu werden, was nicht. Das kann man nicht aus Büchern lernen und schon gar nicht aus den inflationären Video-Tutorials im Netz. Dazu muss man und frau gemeinsam arbeiten, gemeinsam lernen, lachen und sich gemeinsam um aufmerksames Sehen bemühen. Dahingeknipse bringt es nicht; das ist nach einer Sekunde schon wieder uninteressant und vergessen. Weiterlesen

Ein Workshop für
Handy- & und Profifotograf*innen?!

Subhash: „Ziellos #0254”

„Ziellos #0254”

Wie kann Handy und so genannte Vollformatkamera miteinander arbeiten? Wie ist es möglich, für Anfänger*innen und Profis den selben Foto-Workshop anzubieten und sie noch dazu gleichzeitig teilnehmen zu lassen? Kommt da nicht der eine oder die andere zu kurz? –

Es ist gar kein großes Geheimnis und auch keine eierlegende Wollmilchsau nötig: Die wichtigste Zutat zu einem guten Bild ist ja nicht in der Ausrüstung zu finden, sondern im Menschen, der sie bedient. Dessen Wahrnehmungsfähigkeit zu stärken bewirkt mehr als die wunderbarste Technik und kommt ihm in jeder Situation zugute. Weiterlesen

Foto-Workshops
„Spiel der Wirklichkeit” &
„Lochkamera – Bau und Anwendung”

Für heuer sind folgende Workshop-Termine geplant:

„Spiel der Wirklichkeit” Beiträge zum Thema
17. – 20. Jänner ’17 Stift Geras, Niederösterreich Info & Anmeldung
13. – 14. Mai ’17 99er-Haus
Weitra, Niederösterreich
Info & Anmeldung:
siehe unten
20. – 23. August ’17
(Verlängerungstage möglich!)
Stift Geras, Niederösterreich Info & Anmeldung
23. – 24. Sept. ’17 99er-Haus
Weitra, Niederösterreich
Info & Anmeldung:
siehe unten
„Lochkamera – Selbstbau und Anwendung” Beiträge zum Thema
30. September ’17
10 – 18 Uhr
Kre:ART
Krems, Niederösterreich
Info & Anmeldung:
Info &Anmeldung

Flyer zu den Workshops in Weitra 2017Flyer zum Sommer-Workshop in Geras 2017 Weiterlesen

Die der Kälte trotzen

Wenn es draußen bitterkalt und schon wieder finster ist, man sicher keine Lust hat, Langzeitbelichtungen abzuwarten und anschließend das angefrorene Stativ wieder loszueisen, dann macht man es sich beispielsweise im gut geheizten Seminarraum gemütlich und probiert Lichtsetzungen für Portraits.

Portraitieren (© Alexander Graffi, 2017)

Foto: © Alexander Graffi Weiterlesen

Wie Wirklichkeiten in Geras spielen können

Marmorsaal (ehemaliges Sommerrefektorium) des Stiftes Geras

Der Marmorsaal mit dem Troger-Fresko

Nun ist der erste Workshop in diesem Jahr im Prämonstratenser-Stift Geras auch schon vorbei. Wir hatten eine feine Gruppe und viel Freude am Durchbrechen von Gewohnheiten. Es war sehr kalt, aber es gab viel Sonne und einen warmen Seminarraum. Den braucht man in einem echten Waldviertler Winter auch. Weiterlesen

Routine und Kreativität

Wenn man so will, kann man zwei Hauptrichtungen der Fotografie unterscheiden: Da wäre auf der einen Seite die dokumentarische Fotografie und auf der anderen die abstrakte, also die, die sich selbst zeigen und nicht auf etwas anderes verweisen will. Genauer differenziert hätten wir auf der Seite des Dokumentarischen diejenigen, die versuchen möglichst genau und nüchtern wiederzugeben, was vor ihnen liegt, und die anderen, die zeigen möchten, was sie angesichts der Szenerie empfinden. Auf der Seite des Abstrakten finden wir die, die sich inspirieren lassen auf der fotografischen Pirsch und andrerseits die, die aus der handwerklichen Beschäftigung mit dem Medium ihre Bilder ableiten. Weiterlesen

Weihnachtsgeschenke abzugeben!

In 14 Tagen ist Weihnachten, falls Sie das noch nicht bemerkt haben sollten. Und wenn Ihnen noch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk fehlen sollte, dann hätte ich da was, vorausgesetzt bei der oder dem zu Beschenkenden handelt es sich um jemanden, die oder der gerne fotografiert. Womit, ist zweitrangig, denn mein Angebot passt sowohl für Profis, als auch für Amateur*innen. Ob mit Handy oder Fachkamera, mit EVIL oder analoger Spiegelreflexkamera, mit Lochkamera, Lomo oder der neuesten Vollformat-Nikon, alles ist brauchbar, alles wird benützt und kann helfen, ihre (oder seine) Routine über den Haufen zu werfen. (Es ginge ja sogar ohne Kamera …) Weiterlesen