Stillleben mit Äpfeln

Subhash: „Stillleben mit Äpfeln #5338”

„Stillleben mit Äpfeln #5338”

Wieder ein Beispiel dafür, dass das Weglassen unnötiger Details Stimmung schaffen kann. Nicht umsonst und ganz zurecht fragten sich die Fotograf*innen der Anfangszeit, ob dieses Medium überhaupt imstande sei das Wesen der Dinge wiederzugeben, wo es doch eine Menge völlig unnötiger Details aufzeichne. Schärfe wird heute hoch geschätzt, aber sie ist oft ablenkend und unnötig. An diesem Bild ist nichts scharf und doch stellt es meine Gefühle zur Zeit der Aufnahme besser dar, als es ein scharfes Bild jemals könnte.

↓ Ähnliche Artikel

  • In the yellow haze of the sun – Ein Bild von Subhash um Geheimnislosigkeit, Nüchternheit, Kälte der Gedanken, wohltemperierte Verzweiflung und den Verlust der Phantasie zu heilen.  … Weiterlesen →
  • Paradiesapfel – „Paradiesapfel” Wie ein fremder Planet aus Star Trek erscheint diese Tomate in der Nahaufnahme. Leider weiß ich den Sortennamen dieser schön geflammten Art nicht. Ein weiteres Beispiel (ein Nachfolger von „Mangold”) für den ästhetischen Wert des … Weiterlesen →
  • Mohnblüte – „Mohnblüte #7743” Das Waldviertel ist bekannt für seinen Mohn. Ob zu Recht? – Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass manche Frauen hier hervorragende Mohnzelten backen! Heuer ist ein schwieriges Jahr. Sehr lange lag der Schnee, und … Weiterlesen →

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>